Papas@Work

Papas@Work ist der Podcast für aktive Väter, die eine wichtige Rolle im Leben ihrer Kinder spielen wollen und auch beruflich erfolgreich sein möchten.

Es ist der Podcast für Väter, die einen Weg jenseits festgelegter Rollenbilder zu finden versuchen. Für Väter, die Verantwortung für sich und ihr Leben übernehmen und bewusst entscheiden, wie ihr Leben aussehen soll.

Du erhältst hier wertvolle Tipps und Impulse, die Dich ein gutes Stück weiterbringen werden …

… hin zu dem Vater, der Du sein möchtest!

Meine Vision

Ich glaube, dass es viele beruflich erfolgreiche Väter gibt, die mehr vom Leben erwarten, als nur der Ernährer ihrer Kinder zu sein. Sie möchten selbstbestimmt entscheiden (bzw. mit ihrer Partnerin verhandeln), welche Balance in Bezug auf Beruf und Privat sie leben und wie sich diese im Laufe ihres Erwerbslebens verändert. Sie wollen Verantwortung dafür übernehmen, in welche Aufgaben und in welche Rollen sie ihre Lebenszeit investieren.

Ich wünsche mir, dass es immer mehr Väter (und natürlich auch alle anderen Menschen) gibt, die Entscheidungsfreiheit leben und Selbstwirksamkeit in Bezug auf die Ausgestaltung des eigenen Lebens erfahren, damit wir ein Vorbild für die heutigen Kinder sind. Und unsere Welt Tag für Tag ein Stück lebenswerter, spannender und erfüllender gestalten können.

Die Philosophie dahinter

Ich weiß es wirklich zu schätzen, wenn Du Dir die Zeit nimmst, meinem Podcast zuzuhören. Schließlich ist die knappe Zeit eines der Hauptthemen von uns berufstätigen Vätern.

Die Interviews bei Papas@Work sind vielleicht die persönlichsten in der Podcastwelt. Hier wird Klartext geredet.

Wir sind alle „nur“ Menschen und müssen uns (zumindest hier) nicht beweisen, wie toll oder fehlerlos wir sind. Ich glaube, wir Väter können viel voneinander lernen, wenn wir offen über unsere Probleme und Herausforderungen aber auch über unsere Learnings und BestPractices sprechen.

Lass uns ein Stück des Weges gemeinsam gehen!

Ich (die Hardfacts)

… bin 40 Jahre alt

… bin Vater einer zweieinhalb Jahre alten Tochter

… bin Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

… arbeite als Trainer und Supervisor

… arbeite als FührungskräfteCoach

… bin im Vorstand der Kita meiner Tochter aktiv

… bin Wahlberliner (und das nun schon knapp fünf Jahre)

… teile mir die Erziehung unserer Tochter mit meiner Partnerin

… und ich lebe jeden Tag aufs Neue den Spagat zwischen Vatersein und Job

Die Softfacts über mich

… bin im Herzen Norddeutscher (ich habe lange in Emden, Oldenburg und Bremen gelebt)

… bin Rheinländer (meine Jugend habe ich zwischen Köln und Koblenz verbracht)

… liebe es, mit meiner Tochter Blödsinn zu machen und mit ihr herumzualbern (wunderbar, dass man das dank eigenem Kind auch in der Öffentlichkeit wieder tun kann, ohne allzu schräg angeguckt zu werden)

… bin ÖffentlicheNahverkehrsmittelNutzer und leidenschaftlicher Bahnfahrer (ein Leben ohne Auto hätte ich mir vor meinem Umzug nach Berlin nicht vorstellen können)

… bin Vegetarier (eher aus pragmatischen als aus ethischen Gründen)

… bin Teetrinker (am liebsten Schwarzer Tee mit Honig und Kondensmilch)

… spiele Keyboards in einer Band

… spiele außerdem Ukulele (für den Hausgebrauch und für das Podcast-Intro)

… pflege meine Freundschaften (und natürlich auch die Beziehung zu meiner Partnerin)

… liebe die thailändische und die indische Küche (mmh, lecker!)

… fühle mich zum Minimalismus hingezogen (weniger ist mehr)

… bringe mein Umfeld mit meinen kleinen Zwanghaftigkeiten manchmal zur Weißglut (es kann halt niemand aus seiner Haut)

… bin überzeugter GTD(GettingThingsDone)-Anwender (ich wüsste nicht, wie ich ohne leben könnte)

… liebe Bücher (mittlerweile eBooks – wunderbar, wenn man quasi immer seine gesamte Bibliothek bei sich hat)

… habe vor vielen Jahren eine Krebserkrankung überstanden (eine Erfahrung, die ich keinem wünsche, aus der ich dennoch viel gelernt habe)

Ja, ich möchte meinen kostenlosen Zugang zum VereinbarkeitsABC haben mit Selbsttests, Audios, Worksheets und vielem mehr.
x